Was  Sie unbedingt wissen sollten um Ihren Bulliwelpen

gesund groß zu ziehen!

Bulldoggen sind nicht mit herkömmlichen leichteren

Rassen zu vergleichen.

*

Ab dem 3 Monat sollte wegen der zu großen Energiezufuhr

des Welpenfutters auf Erwachsenenfutter umgestellt werden.

Da es bei einem übermaß an Ernergie- und Proteinzufuhr

zu Wachstumsschüben kommen kann die zu Knochen-

missbildungen und Gelenkskrankheiten führen können.

 *

Auf wilde Ballspiele und Stundenlange Spaziergänge

(Treppen laufen) sollt erstmal verzichtet werden.

Dadurch können Gelenke, Sehnen und Knochen massiv

geschädigt werden, schließlich ist dies alles noch nicht

ausgebildet und im Wachstum!!

Kein toben als Ersatz für Spaziergänge!!!!

*

Als Faustregel gilt : Alter in Wochen, gleich zu

gehende Minuten beim Spaziergang.

Also mit 10 Wochen sollte ein Spaziergang ungefähr

10 Minuten betragen. Auf ein paar Minuten länger

kommt es zwar nicht an, aber eine halbe Stunde durch den Wald

ist definitiv zu lang.


Wachstumsfugen eines 4 Wochen alten Welpen !


 

Und auch Leckerlis für die süßen Knutschkugeln nur in

maßen auch wenn sie ein noch so süß anschauen.

Auch zu viel Gewicht ist natürlich nicht gut für den

Knochenbau.  Bulli ist nicht = Fetti !!!

 *

Viele Bullis verschlingen mit Vorliebe ihre Kauknochen

und auch ihr "SPIELZEUG", selbst große Knochen

werden manchmal gierig verschlungen.

Daher sollte man diese Dinge nur unter

Aufsicht geben!!

 *

Und was auch bei schon großen Bulldoggen

sehr wichtig ist:

Fast alle Bulldoggen reagieren sehr empfindlich

auf Narkosemittel.

Anhand des Gewichtes berechnet der Tierarzt

die benötigte Narkosemenge. In der Regel reicht

aber ein Bruchteil von der errechneten Menge aus.

Der Tierarzt muß hierauf unbedingt hingewiesen

werden, da es sonst passieren kann das ein Bulli

nicht mehr aus der Narkose erwacht.


 

Orange County Bulldogs

BEA und Alternativ Bulldog Zucht